Standort und Räumlichkeiten

Passen der Betriebssitz und das Umfeld zu Ihrem Vorhaben? Für ein Restaurant, ein Café, ein Lebensmittelgeschäft oder eine Modeboutique sind andere Kriterien wichtig, als für eine KITA, ein Ingenieurbüro, ein Yoga-Studio oder einen online Shop. Stellen Sie fest, welche Standortfaktoren für Sie wichtig sind, wie beispielsweise:

  • Kunden-/Lieferanten-Nähe
  • Verkehrsanbindung
  • Parkplätze
  • Mietpreisniveau
  • Objektgröße, -zustand und -ausstattung
  • Umweltthemen wie Lärmschutz
  • Nähe zu stark frequentierten Einrichtungen
  • Kaufkraft und Umsatzpotenzial
  • Entfernung und Attraktivität vergleichbarer Mitbewerber
  • Größe und Reichweite des Einzugsgebietes
  • Wie wird sich der Standort zukünftig entwickeln?

Tipp: Nutzen Sie den Service „EAP – Einheitlicher Ansprechpartner“ der Stadt München als Erstkontakt. Das EAP-Team unterstützt Sie bei der Suche nach Gewerberäumen und berät Sie zu Genehmigungen und Formalitäten.
Tel.: 089 233-22070
eap@muenchen.de

Mehr Informationen

IHK Ratgeber: Standortwahl und -sicherung

www.ihk-muenchen.de

Einheitlicher Ansprechpartner (EAP)

www.eap-muenchen.de

Anforderungen an die Räumlichkeiten

Welche Art und Größe von Räumlichkeit für Sie passen, hängt von den Besonderheiten Ihres Vorhabens ab. So sollten Räume für ein Ladengeschäft einen bestimmten Schnitt und ausreichend Schaufensterfläche besitzen. Planen Sie eine Praxis für Physiotherapie zu eröffnen, werden Sie Räume im Erdgeschoss bzw. mit Lift bevorzugen. Benötigen Sie ein Werkstatt, einen Lagerraum, Büroflächen oder können Sie von zu Hause aus arbeiten?

Dazu kommen Vorschriften aus dem Baurecht, dem Brandschutz und Vorschriften der jeweiligen Branche wie beispielsweise Anforderungen an Praxisräume und Räume, in denen eine Form der Kinderbetreuung angeboten wird oder  lebensmittelhygienische Auflagen für alle, die Lebensmittel lagern, verarbeiten oder verkaufen.

Tipp: Ein Gewerbemietvertrag weist deutliche Unterschiede zu einem Wohnungsmietvertrag auf.
Hier finden Sie ein Muster eines Mietvertrags für Gewerberäume.

Viele Gründerinnen und Gründer starten erst einmal von zu Hause aus und richten sich ein Arbeitszimmer ein. Informieren Sie in diesem Fall Ihre*n Vermieter*in. Erkundigen Sie sich auch beim Amt für Wohnen und Migration, ob Sie Ihre Wohnung für gewerbliche Zwecke überhaupt nutzen dürfen und ob Sie dafür eine Genehmigung brauchen. Sind Sie Besitzer einer Eigentumswohnung, sollten Sie auch hier im Zweifelsfall eine Zustimmung einholen. Die oben genannten Vorschriften aus dem Baurecht, dem Brandschutz und Vorschriften der jeweiligen Branche gelten hier ebenso.

Tipp: In manchen Fällen kann ein häusliches Arbeitszimmer auch steuerlich geltend gemacht werden – fragen Sie eine Steuerberaterin oder einen Steuerberater!

 

Baurecht für Gründungen

 

Mehr Informationen

Baurecht für Gründer*innen

gruenden-muenchen.de

Gewerbeflächen: Städtische Suchplattformen und Service

www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Gründerzentren in München

www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Münchner Gewerbehöfe und MTZ-Technologiezentrum

www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Coworking Spaces in München

www.stadt.muenchen.de

Flächeninfo: Business Centers in München

www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Spaces for Scale-ups: Flächenanbieter für wachsende Start-ups

www.wirtschaft-muenchen.de

Immobilien-Marktbericht München 2022/2023

www.muenchen.de/arbeitundwirtschaft

Amt für Wohnen und Migration: Zweckentfremdung

www.muenchen.de